Umgebung/Freizeit

  • Umgebung und Freizeitangebot

Die Umgebung/das Freizeitangebot

Obwohl Kägsdorf sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Ferienort für Familien entwickelt hat, ist der Charakter des Gutsdorfs erhalten geblieben. So gibt es rund um das Dorf landwirtschaftlich genutzte Flächen, auf denen Raps, Kartoffen, Mais und Rüben angebaut werden. Selbst bis in den Dorfbereich hinein finden sich Weiden mit Rindern und Schafen. Hühner, Enten und Gänse sorgen für die dörfliche Geräuschkulisse, die gerade Städter als so angenehm empfinden.

In Kägsdorf gibt es eine Gaststätte und einen Biergarten. Frische Brötchen und eine kleine Auswahl von Lebensmitteln sind an einem Kiosk an der Dorfstraße erhältlich. Die verschiedenen Supermärkte und Discounter in Kühlungsborn sind ca. 4 km entfernt.

Zum Kägsdorfer Naturstrand und zur Steilküste beträgt die Entfernung etwa 1 km. Parkmöglichkeiten sind vorhanden. Wer nicht zu Fuß die wunderschöne Endmoränenlandschaft erkunden möchte, der ist am besten mit dem Fahrrad unterwegs (Fahrräder kann man mieten mit kostenlosem Bring- und Holservice).

Als unmittelbare Nahziele sind der Leuchtturm „Buk“ (herrliches 270° Ostsee-Panorama, Café-Restaurant) und die Steilküste zwischen Kägsdorf und Rerik empfohlen. Kühlungsborn mit seiner 3 km langen Strandpromenade, seiner Seebrücke und seinem Jachthafen bietet eine große Anzahl von Restaurants und Cafés. Eine öffentliche Schwimmhalle, Tennisplätze, ein Kletterwald, eine Reitanlage und ein reichhaltiges Kulturangebot (Kino, Konzerte, Strandfeste) sind daher auch für den Kägsdorfer Urlauber bequem zu erreichen und zu nutzen. Eine Fahrt mit der dampfgetriebenen Schmalspurbahn „Molli“ von Kühlungsborn nach Heiligendamm und Bad Doberan (gotisches Münster), ein Besuch auf der Pferderennbahn, ein Ausflug in die alte Hansestadt Wismar und eine Wanderung durch den Hochwald der Kühlung sollten unbedingt auf dem Ferienprogramm stehen. Küstenschiffsfahrten werden von Kühlungsborn nach Warnemünde und von Rerik auf das Salzhaff angeboten.